Blogs at Amazon

« Kindle-Deal des Tages: 8. Dezember | Alle Posts | Kindle-Deal des Tages: 9. Dezember »

Albae-Autor Markus Heitz hat ein Herz für Nebencharaktere

Heitz Thron©Foto by Bernd Schuhmacher, www.anhur.de

Markus Heitz feierte mit Die Legenden der Albae einen großen Erfolg. Nun beleucht er die Nebendarsteller in monatlich erscheinenden Kurzgeschichten. Heitz sagt zu seiner Motivation:

Nebencharaktere haben ein schweres Los: Sie müssen die Helden und Schurken glänzen lassen, bevor sie selbst zurück in die Bedeutungslosigkeit oder gar in den Tod sinken.

Aber es gibt viele solcher Figuren, die durchaus Besseres verdient hätten!

Weil sie spannend sind, weil sie eigene Hintergründe haben, weil der Leserschaft auf wenigen Seiten ans Herz gewachsen sind.

Und es gibt Aspekte in einem Roman, die aufgrund der Erzählstruktur der Hauptgeschichte zu kurz kommen, sonst würde es schlicht den Rahmen des Buchs sprengen.

Dank des eBooks ist es heute für einen Autor ein Leichtes, rückwirkend Einzelschicksale zu beleuchten und Ereignisse aus einem Roman aufzugreifen und mit anderen Perspektiven zu erzählen, ohne jedes Mal Druckmaschinen anwerfen zu müssen. Elektronik sei Dank, was aber nicht bedeutet, dass man später aus allen Geschichten kein Buch macht. Ganz im Gegenteil.

Mir war schnell klar, dass ich eine solche Kurzgeschichtensammlung zu den Albae-Romanen verfassen möchte, Zug um Zug.

Als ich dem Piper Verlag von meiner IAlbaedee berichtete, Monat für Monat eine Kurzgeschichte zu veröffentlichen, um den Lesern durchgängig Lesestoff zu liefern, rannte ich offene Türen ein. Der Verlag und ich wussten: Das eBook bietet sich gerade für diese Form der Darreichung geradezu an. Was früher in Zeitungen und Zeitschriften gang und gäbe war, kehrt heute in neuem Gewand zurück.

Und ich bin sehr gespannt auf die Resonanz.

Markus Heitz, Winter 2012

--ABi

Foto: Markus Heitz, Copyright: Bernd Schumacher/www.amthur.de

 

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.

Kommentar schreiben

Wenn Sie ein TypePad- oder TypeKey-Konto haben, melden Sie sich bitte an.