Blogs at Amazon

Books

Neue Leseideen gesucht? 25 Kindle-Favoriten entdecken.

Liebe Leserinnen und Leser,

Ks25l-mobile_icon-c-de-150x150._V336697280_Ab sofort stellen wir Ihnen jeden Monat 25 eBooks vor, die wir klasse finden - aus Klassikern, Neuheiten, Literaturpreis-Gewinnern, Bestsellern, Romanen, Krimis sowie Sach- und Kinderbüchern. Unsere Empfehlungen enthalten Bücher, die wir gelesen haben und Ihnen empfehlen möchten, versteckte Schätze, die Sie entdecken sollten, oder Bücher, die gerade in aller Munde sind.

Die Auswahl unserer 25 Kindle-Favoriten macht uns sehr viel Spaß - wir wünschen Ihnen ebenso viel Spaß beim Lesen.

 

--MHo

Countdown: Preis der Leipziger Buchmesse

Heute nachmittag um 16 Uhr wird der Preis der Leipziger Buchmesse zum zehnten Mal verliehen. Wer geht als Sieger aus dem Rennen hervor, bei dem 136 Verlage insgesamt 410 Titel eingereicht haben?

Wir haben die 15 für den Preis nominierten Bücher aus den Bereichen Belletristik, Sachbuch und Übersetzung nochmal für Sie aufgelistet:

Am Ende schmeißen wir mit Geld Angezogen das Geheimnis der Mode Buch des Fluesterns

 

 

 

 

 

Das Blutbuchenfest Das Hohe Haus Ein Jahr im Parlament Der Schatten des Fotografen Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki Europe Central Jacques der Fatalist und sein Herr

 

 

 

 

 

 

Vor dem Fest

Max Weber Ein Leben zwischen den Epochen     

 

 

Flut und Boden Vielleicht Esther 

 

 

 

Spielen Der Schatten des Fotografen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schauen Sie auf Amazon.de/kindle-liest vorbei und entdecken Sie weitere eBooks rund um die Leipziger Buchmesse, die Nominierungen für den diesjährigen Leipziger Buchpreis und in vorherigen Jahren preisgekrönte eBooks. Wir wünschen viel Vergnügen beim Stöbern.

Der Ruf des Kuckucks: ein Blick hinter die Kulissen der Verlagswelt

Ruf des KuckucksDas neue, hochgelobte Krimidebüt von J. K. Rowling, „Der Ruf des Kuckucks“ erscheint unter dem Pseudonym Robert Galbraith. Das Interessante dabei ist, dass die Verlagsleiterin und die Lektorin des Verlages blanvalet bereits im Februar 2013, bevor klar war, um wen es sich bei dem Pseudonym handelt, den Stoff entdeckt und gekauft haben – ein echter Glücksfall für Random House. Als das Geheimnis gelüftet wurde, konnte das Verlagsteam es zuerst einmal kaum glauben „Wir haben die Rowling gekauft“ diese SMS verschickte die blanvalet Lektorin an Ihre Kollegin, die nur dachte: „Jetzt ist sie wirklich verrückt geworden.“ Am nächsten Morgen wurde dann aber endlich das ganze Ausmaß realisiert, und es herrschte helle Aufregung im Verlag. Mittlerweile ist das Krimi-Ereignis über das die Welt spricht mit Cormoran Strike als ungewöhnlichem Ermittler erschienen und ebenfalls als eBook erhältlich.

--BHa

Erstmals auf Deutsch: Thriller von Andrew Peterson

In den USA hat sich Andrew Peterson bereits einen Namen als Krimiautor gemacht. Zum Erscheinen seines ersten deutschsprachigen Titels Todesschuss hat er es sich nicht nehmen lassen, seine deutschen Leserinnen und Leser zu grüßen:

Todesschuss_Letter2 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lassen Sie sich von seinem Protagonisten Nathan mit in dessen Abenteuer ziehen.

--SMi

Neon Unnützes Wissen - neu als eBook erhältlich

Überhaupt kein überflüssiges Wissen: die bekannte Neon-Reihe Unnützes Wissen ist seit 30. September als Kindle eBook erhältlich.

DUnnützes Wissen: 1374 skurrile Fakten, die man nie mehr vergisstie Firma Nokia hat früher Gummistiefel hergestellt, Paul Breitner ist mit Papst Benedikt XVI. verwandt und im Königreich Bhutan steht die Steigerung des Bruttonationalglücks als Staatsziel in der Verfassung.


Jeden Monat liefert die Zeitschrift NEON Ihren Lesern seit mehreren Jahren eine Seite voller amüsanter und verblüffender Fakten. Die Rubrik Unnützes Wissen hat inzwischen Kultcharakter, eine riesige Fangemeinde und diente sogar als Wegbereiter für einen glücklichen Gewinner bei Wer wird Millionär. Obwohl dies vermutlich eher die Ausnahme bleiben wird ist die Lektüre der witzigen Faktensammlung zum Schmunzeln, lauthals Lachen oder Stauen auf jeden Fall lohnenswert.

 

Erschienen in derselben Reihe und ebenfalls jetzt als eBook erhältlich sind:

Unnützes Wissen 2: Weitere 1374 skurrile Fakten, die man nie mehr vergisst

Unnützes Wissen 3: Neue 1374 skurrile Fakten, die man nie mehr vergisst

Unnützes Wissen Fußball: 1374 skurrile Fakten, die man nie mehr vergisst

 

-- FEd


Crossfire Band drei ab sofort erhältlich

Crossfire_EnthüllungHeute erscheint mit Crossfire: Enthüllung der dritte Teil der Roman-Erfolgsserie Crossfire von Sylvia Day.

Pünktlich zum Wochenende und drei Tage vor dem ursprünglich geplanten Erscheinungstermin können alle Fans von Crossfire: Versuchung und Crossfire: Offenbarung lesen, wie die Geschichte um die junge Eva und den erfolgreichen Geschäftsmann Gideon weiter geht.

 


 

 

 

---NGl

Oliver Pötzsch: Die Henkerstochter jetzt auch auf Englisch

Beggar King

Zum Erscheinen von The Beggar King lässt uns Oliver Pötzsch hinter die Kulissen seines Werks schauen.

The Beggar King ist anders als die vorherigen Bücher der Serie, denn der Henker steht selbst vor Gericht. Was hat Sie zu dieser Geschichte inspiriert und warum haben Sie Jakob dieses Mal einer Gefahr ausgesetzt?

Oliver Pötzsch: Jeder Roman braucht eine starke Anfangsidee. In diesem Fall fragte mich ein Freund: „Was passiert eigentlich, wenn ein Henker selber gefoltert und hingerichtet werden soll? Wer macht das dann?“ Das war der Funken, den ich brauchte. Alles andere resultierte aus dieser ersten Idee. Im Übrigen war es durchaus nicht selten, dass ein Henker selber auf dem Schafott landete. Für den ehrgeizigen Nachfolger war das die beste Methode, sich gleich mal zu beweisen.

In The Beggar treten vielseitige Charaktere auf. Wie viel davon ist historisch inspiriert und wie viel haben Sie erfunden?

Oliver Pötzsch: Bettlerbanden gab es in der frühen Neuzeit in jeder größeren Stadt, gelegentlich werden in den Chroniken auch deren Anführer genannt. "Nathan den Weisen", das Oberhaupt der Regensburger Bettler, habe ich allerdings erfunden. Die unterirdischen Katakomben, in denen die Bande haust, gibt es jedoch wirklich. Wer sie besucht, erlebt einen vertikalen Querschnitt durch die Regensburger Geschichte: von den Römern über das jüdische Ghetto im Mittelalter bis hin zu den Bunkern des Zweiten Weltkriegs.

In diesem Buch entwickelt sich die Beziehung zwischen Simon und Magdalene weiter. Sie kämpfen gegen Widerstände, um zusammen sein zu können. Hätte dieses Paar im realen Bayern des 17. Jahrhunderts eine Chance gehabt?

Oliver Pötzsch: Ehrlich gesagt, wäre es sehr schwer für die beiden gewesen. Ich wollte aber unbedingt, dass Simons und Magdalenas Liebe eine Chance hat. Also habe ich den Schluss des Beggar King dementsprechend gestaltet, dass die zwei vielleicht eine Zukunft als Paar haben. Schließlich fragen mich vor allem meine Leserinnen immer wieder, ob es irgendwann auch kleine Kuisl-Kinder geben wird …

Ihre Serie zeichnet sich durch historische Detailkenntnis aus. Wenn Sie eine Woche lang im 17. Jahrhundert leben könnten, was würden Sie am liebsten tun oder sehen? Was wären die Vor- und Nachteile eines Lebens in dieser Zeit?

Oliver Pötzsch: Oh, Gott, ich möchte über diese Zeiten schreiben, aber sicher nicht in ihnen leben! Nicht mal eine Woche lang! Kein Licht nach Sonnenuntergang, der Dreck knöcheltief in den Straßen und eine eitrige Zahnwurzelentzündung ist praktisch das Todesurteil – was soll ich dort? Wenn es irgendetwas gibt, was ich an dieser Zeit schätze, ist das höchstens ihre, sagen wir, Direktheit. Wenn Sie täglich ums Überleben kämpfen, machen Sie sich keine Gedanken über den Sinn des Lebens, Ihren Body-Mass-Index oder Ihr nächstes Work-Lifetime-Balance-Fitness-Programm. Ein wenig davon könnte uns auch heute guttun.

--SMi

 

 

Werke von Siegfried Lenz nun auch als eBooks verfügbar

Lenz

 

Siegfried Lenz zählt zu den bedeutendsten und meistgelesenen Schriftstellern der Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur.

Für seine Bücher wurde er mit vielen wichtigen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Goethepreis der Stadt Frankfurt am Main, dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und mit dem Lew-Kopelew-Preis für Frieden und Menschenrechte 2009.

Seit 1951 veröffentlicht er alle seine Romane, Erzählungen, Essays und Bühnenwerke im Hoffmann und Campe Verlag. Dieser verlegt Lenz' Werke nun auch als eBooks.

--BHa

Ausgewählte englische eBooks für je 99 Cent

 

Autumn_reading_promo-TCG-C-de-470x200

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vom 25. Oktober bis zum 7. November 2012 bieten wir Ihnen zahlreiche englische Kindle eBooks zum Preis von je 99 Cent an. Sie finden alle Aktionstitel hier.

Das Angebot gilt bis zum 07. November 2012 um 23.59 Uhr für Kunden in Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg und Liechtenstein.

--SMi

Hilary Mantel gewinnt erneut den Man Booker Price

BodiesHilary Mantel hat den mit 50.000 britischen Pfund dotierten Man Booker Price 2012 für ihren Roman Bring up the Bodies gewonnen. Die 60jährige Britin ist die erste Frau, die den Preis zweimal gewinnen konnte. Ihren ersten Man Booker Price hatte Mantel 2009 für Wolf Hall gewonnen.

Bring up the Bodies ist der zweite Roman einer Trilogie über das Leben Thomas Cromwells. In diesem zweiten Band steht der blutige Niedergang Anne Boleyns im Mittelpunkt.

Die Gewinnertitel des Man Booker Price 2009 und 2012 sind nun auch in einem Doppelband verfügbar.

--SMi